Die Kühlung eines Festspannungsreglers der Serie 78XX & 79XX.




Die Kühlung der Bauelemente wird bei den heutigen sehr hohen Frequenzen nicht nur dort benötigt wo Leistung verarbeitet wird, sondern auch in Bereichen mit sehr schnellen Schaltgeschwindigkeiten. Die Kühlung einer Spannungsversorgung ist sicherlich aus erstem Grund notwendig. Bei den Festspannungsreglern wird die Wärme durch die entstehende Verlustleistung hervorgerufen. Je größer die Differenz zwischen der unstabilisierten Eingangsspannung und der stabilisierten Ausgangsspannung ist, desto größer ist die Energie, die der Regler durch Wärme vernichten muss. Die Berechnung der Verlustleistung lautet:


Pv = [ Uin - Uout ] * Ilast


Eingabe

=

Ausgabe

Uin:

V

PV:

W

Uout:

V

     

ILast:

A

     


 

Bei der Serie 78XX und 79XX muss in jedem Fall eine Kühlung erfolgen, wenn die Verlustleistung Pv größer ist als 1,5W. Die unten angegebene Grafik verdeutlicht mit einem Rechenbeispiel nochmals die Zusammenhänge.




[ Zurück zur Startseite ]      © Thomas Otte