Eine einfache Türklingel


Das Schaltbild der Türklingel

Die Schaltung der Klingel ist sehr einfach gehalten und mit nur wenigen Bauelementen fertigzustellen. Zunächst muß die vom Klingeltrafo zwichen 15V und 25V leigende Wechselspannung gleichgerichtet werden. Dies übernimmt die Diode D1. Der Kondensator C1 glättet die Halbwellen und C2 mit 220nF unterdrückt hochfrequente Störungen. Eine unstabilisierte Gleichspannung in Höhe von 15V - 20V versorgt dann das Herzstück der Schaltung, den allbekannten Timer NE555. Durch die Beschaltung mit R1, R2 und C3 erzeugt U1 am Ausgang PIN3 ein Rechtecksignal mit ca. 800 Hz, welches direkt einen 75dB Piezzosummer antreibt. Die Höhe der Frequenz hängt natürlich vom jeweiligen Geschmack ab und ist über R1, R2 und C3 einstellbar. Informationen zu dem Timer Baustein NE555 gibt es bei Philips.



Zum Schluß möchte ich noch darauf aufmerksam machen, daß ich keine Garantie bezüglich der Funtkionsfähigkeit der Schaltung übernehmen kann, da diese stark von der Spannungsversorgung des Klingeltrafos abhängig ist !




[ Zurück zur Startseite ]      © Thomas Otte